Ihre Ansprechpersonen

Empfang:
Birgit Pohlmann, Karina Altetiemann

Sekretariat:
Christina Spang, Silvia Georth

IVF-Labor/Andrologie-Labor:
Dr. Friederike Macke, Simone Hofsäß, Hildegard Bremer, Ines Ansmann

Hormonlabor:
Mathilde Nöring

Untersuchung und Punktion:
Christine Janfrüchte, Jessica Celmer, Christina Löhner, Christina Piening

Sterilisation:
Karina Altetiemann

Auszubildende: 
Sophie Voss, Lea Schacht, Merle Schwegmann

Dr. med. Angela Assmann

Dr. med. Angela Assmann

mehr

Dr. med. Wiebke Thomas

Dr. med. Wiebke Thomas

mehr

Dr. rer. nat. Friederike Macke

Dr. rer. nat. Friederike Macke

mehr

Dr. med. Angela Assmann

Dr. med. Angela Assmann

mehr

  • 2006 – 2012: Studium der Humanmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2013 – 2016: Geburtshilfe und Gynäkologie Krankenhaus Neu-Mariahilf Göttingen
  • 2015: Verleihung Doktor der Medizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2017 – 2019: Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Klinikum Osnabrück
  • 2019 – 2020: Frauenarztpraxis Dr. Frommeyer, Osnabrück
  • 2020: Anerkennung als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • seit 2020: Weiterbildungsassistentin im Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück 
  • 2022: Anerkennung Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologin und Reproduktionsmedizinerin
  • 2023: Niederlassung im Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück
  • 2023: Zulassung für das Speziallabor (OIII-Zulassung) nach bestandener Prüfung bei der Kassenärztliche Vereinigungen Niedersachen.

Mitglied in der

  • Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • im Bundesverband der reproduktionsmedizinischen Zentren (BRZ)
Dr. med. Wiebke Thomas

Dr. med. Wiebke Thomas

mehr

  • 2001: Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2003: Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Ärztliche Vorprüfung) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2006 – 2007: Praktisches Jahr
    – Herz-Jesu-Krankenhaus Münster: Abteilung für Innere Medizin
    – Universität Bern, Schweiz: Frauenklinik, Kantonspital Region Oberaargau, Langenthal
    – Herz-Jesu-Krankenhaus Münster, Abteilung für Chirurgie
  • 2007: Abschnitt der Ärztlichen Prüfung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 2007: Approbation als Ärztin
  • 2007 – 2013: Facharztausbildung „Gynäkologie und Geburtshilfe“ an der Frauenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover mit Teilanerkennung der Weiterbildung im Fachgebiet der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • 2013: Promotion in der Klinik und Poliklinik für Kinderheilkunde, Thema: „Hämodialyse beim hämolytisch-urämischen Syndrom im Kindesalter“
  • 2016: Anstellung als Assistenzärztin für „Gynäkologie und Geburtshilfe“ im Franziskus Hospital Harderberg
  • 2016 – 2017: Anstellung als Assistenzärztin in der gyn. Praxis Ehrentreich Mettingen
  • 2017: Fachärztinprüfung
  • 2017 – 2021: Fortführung der Weiterbildung im Fachgebiet der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin in Teilzeit am MVZ Kinderwunsch- und Hormonzentrum Münster
  • 2021: Anerkennung der Schwerpunktweiterbildung gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • 2021-2023: Reproduktionsmedzinerin im Kinderwunschzentrum Münster
  • Oktober 2023: Niederlassung im Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück
Dr. rer. nat. Friederike Macke

Dr. rer. nat. Friederike Macke

mehr

  • 2005 – 2010: Bachelor of Science an der Christian-Albrecht-Universität Kiel
  • 2008 – 2010: Master of Science an der Tierärztlichen Hochschule Hannover
  • 2010-2015: Promotion an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Dr. rer. nat.)
  • 2014-2021: Stellvertretende Laborleitung des IVF-Labors des Centrums für
    Reproduktion und Andrologie der Universitätsklinik Münster
  • 2017: Fachanerkennung der Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsbiologie des
    Menschen (AGRBM) als Reproduktionsbiologin
  • Seit 2021: Mitarbeiterin im Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück
  • Seit 2022: Supervisorin in der Weiterbildung zur Reproduktionsbiologin der Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsbiologie des Menschen (AGRBM)
  • Juli 2023: Prüfung zum Senior Clinical Embryologist der European Society of Human Reproduction and Endocrinology (ESHRE)
  • Seit April 2024: Laborleitung des Andrologischen und des IVF-Labors

Mitgliedschaft

  • Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsbiologie des Menschen (AGRBM)
  • European Society of Human Reproduction and Endocrinology (ESHRE)

Unsere Mitgliedschaften