3. Auslösung des Eisprungs

3. Schritt: Im Anschluss an die kontrollierte Eizellreifung lösen wir genau zum geeigneten Zeitpunkt den Eisprung aus.

Durch Gabe von GnRH -Agonisten verhindern wir, dass der Eisprung spontan einsetzt und die Eizellen verloren gehen. Zur Vorbereitung der Eizellentnahme für die In Vitro Fertilisation wird der Eisprung durch hCG-Injektion (an Stelle des natürlichen LH) ausgelöst, sobald die Hormonspiegel, die Dicke der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), die Öffnung des Gebärmutterhalses als auch die Mehrzahl der Follikel eine optimale Größe erreicht haben.

Ungefähr 40 Stunden später würde eine spontane Ovulation eintreten, das bedeutet, die Eizellen würden für die weitere Behandlung verlorengehen. Deshalb entnehmen wir die Eizellen nach ca. 36 Stunden aus dem Follikel.

Der vierte Schritt ist die Eizellgewinnung

Kontakt

Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück

Gemeinschaftspraxis
Irene Coordes und
Dr. med. Manfred Schneider
Fachärzte für Frauenheilkunde, Geburtshilfe, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Qualitätsmanagement
Praxisablauf zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

  • Rheiner Landstraße 93-95
  • 49078 Osnabrück
  • Zweigpraxis Nordhorn
  • Osnabrücker Str. 1
  • 48529 Nordhorn
→ alle Kontaktdaten