Behandlungskosten

Es gibt verschiedene Methoden der künstlichen Befruchtung, wodurch unterschiedliche Kosten entstehen können. Wir wählen selbstverständlich anhand der erhobenen Befunde die Methode aus, die für Sie am besten geeignet ist.

Rechtliche Grundlagen

Seit Inkrafttreten des Gesundheitsmodernisierungsgesetztes zum 1. Januar 2004 werden die Verfahren der assistierten Reproduktion ( Intrauterine Insemination, IVF, IVF/ICSI) nicht mehr wie im bisherigen Umfang von den Krankenkassen getragen.

Rahmenbedingungen

Der Gesetzgeber hat bestimmte Rahmenbedingungen für die finanzielle Unterstützung gesetzt.

Diese sind:

  • Ihr Alter ist nicht unter 25 Jahren
  • Das Alter der Frau ist unter 40 Jahren
  • Das Alter des Mannes ist unter 50 Jahren

Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, werden von der gesetzlichen Krankenversicherung bis zu drei Behandlungszyklen IVF oder IVF/ICSI auf Antrag zur Hälfte finanziert. Das bedeutet, 50 Prozent der Behandlungskosten müssen die Patienten zur Zeit selbst aufbringen. Bitte vergleichen Sie hierzu aber auch die Meldungen unter Aktuelles (Wichtige Information - zu den Leistungen des Niedersächsischen Landesamtes sowie ART-Satzungsleistungen verschiedener Krankenkassen).

Kosten einer IVF

Für einen Behandlungszyklus IVF müssen ca. 1600 € an Medikamenten sowie 1600 € Arztkosten einkalkuliert werden. Der Anteil den die Patienten selbst zu tragen haben, liegt also für die IVF bei ca. 1600 €.

Für das IVF/ICSI-Verfahren sind die Arztkosten etwas höher, die Gesamtkosten pro Behandlungszyklus betragen etwa 3600 €, das bedeutet etwa 1800 € für die Patienten.

Kontakt

Zentrum für Kinderwunschbehandlung Osnabrück

Gemeinschaftspraxis
Irene Coordes und
Dr. med. Manfred Schneider
Fachärzte für Frauenheilkunde, Geburtshilfe, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Qualitätsmanagement
Praxisablauf zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

  • Rheiner Landstraße 93-95
  • 49078 Osnabrück
  • Zweigpraxis Nordhorn
  • Osnabrücker Str. 1
  • 48529 Nordhorn
→ alle Kontaktdaten